Well Gfanger

Blaufränkisch Well kann als unser fundamentalster Wein angesehen werden, kommt er doch vom ältesten Weingarten der Familie. Die Reben wurden 1946 persönlich veredelt und damals noch als Stockkultur am Gfanger in Horitschon ausgepflanzt. Doch bereits ein Jahrzehnt später wurde der Weingarten auf Hochkultur umerzogen, die Reben blieben jedoch erhalten und wurzeln seit jeher durch den schweren Tonboden mit Eisengehalt. Die tief gelegene Flachlage speichert nachts kalte Luft und ermöglicht deshalb sehr dunkle Beerennoten, vereint mit einer straffen, eleganten Tanninstruktur.

icon-pdf-goldWellanschitz Lagenkarte

icon-pdf-goldWell 2013