Altes Weingebirge

Blaufränkisch

In der Nachbarortschaft Unterpetersdorf wurzeln einige unserer ältesten Rebstöcke. Die Ried teilt sich in Hang und Hochplateau, wobei letztgenanntes den Großteil unseres dort ansässigen Weingartens bildet. Die sanften Winde die stets über das Plateau ziehen, trocknen Beeren und Blätter nach Niederschlägen ab und vermeiden so die Infektion durch Pilzerkrankungen. Im Sommer ist die Lage ein richtiger Hitzepol und in Kombination mit dem schweren Lehmboden, der auch Quarzsteine beinhaltet, kommt so ein ausdrucksstarker Blaufränkisch zum Vorschein, der, wie wir meinen, ganz typisch für die Region steht.


icon-pdf-gold2013

icon-pdf-gold2014

icon-pdf-gold2015

2016